MUSIC IS MY LIFE

Alphorn meets Boogie Woogie Piano

Alphorn meets Boogie Woogie Piano

alphorn-meets-boogie-woogie-piano_ralf-denninger

Alphorn meets Boogie Woogie Piano

Alphorn meets Boogie Woogie Piano

Bravo, genial, einmalig, Zugabe!

Anfragen unter: Ralf.Denninger@online.de

alphorn-meets-boogie-woogie-piano_ralf-denninger

„Boogie–Woogie“, was ist das.?!

Boogie-Woogie ist ein Vorläufer des „Rock ’n‘ Roll“ und stammt ursprünglich vom Swing ab. Er ist auch Gesellschafts- und Turniertanz, der paarweise zu Musik der 1950 / 1960er Jahre getanzt wird, kann aber auch eine Mischung aus Disco -oder Reggaemusik beinhalten. Die Wurzeln des Boogie-Woogie sind in den Musikkneipen der US-amerikanischen Schwarzen-Ghettos der 20er Jahre vorzufinden. Nach dem Untergang des „Tausendjährigen Reiches“ schwappte dann die Swingmusik, vorgetragen von riesigen Bigbands, unaufhaltsam über den Atlantik. Und mit der Musik kam ein ganz neuer Tanz – der Boogie Woogie.

Ein typisches Boogie-Woogie am Piano zeichnet sich durch die ostinatoartige, rollende und straffe Bassbegleitung der linken Hand, gepaart mit Themenspielen der rechten Hand, welche zumeist fetzige und gut einzuprägende Motive kreiert.
Die Musik wird fast immer spontan improvisiert, wodurch der Pianist über ein hohes Maß an Können und auch Ausdauer verfügen muss.

alphorn-meets-boogie-woogie-piano_martin-popek_ralf-denninger

Boogie-Woogie Virtuose, Martin Popek

alphorn-meets-boogie-woogie-piano_konzertmuschel-landesgartenschau-bad-rappenau_ralf-denninger

Landesgartenschau 2008 Bad Rappenau, Konzertmuschel

446